• In Dresden stehen das Adelshaus Wettin und der Freistaat Sachsen offenbar knapp vor einer Einigung

Kultur : In Dresden stehen das Adelshaus Wettin und der Freistaat Sachsen offenbar knapp vor einer Einigung

Die jahrelangen Verhandlungen zwischen dem Adelshaus Wettin und dem Freistaat Sachsen um Immobilien und Kunstgüter stehen jetzt offenbar vor einem Abschluss. Ein Sprecher des Finanzministeriums sagte, er sei optimistisch, dass es zu einer Einigung komme. "Knackpunkt" bei den Verhandlungen ist ein Grundstück in der Dresdner Innenstadt, das den Wettinern als Gegenwert für Kunstgegenstände übereignet werden soll. Das Grundstück ist nach Überzeugung des Finanzministeriums zehn Millionen DM wert. Nach einem Gutachten soll das 14 000 Quadratmeter große Areal aber nur acht Millionen DM Wert haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben