in memoriam : Singen, Brüllen, Tanzen

Vor 16 Jahren tat sich Lutz Görner mit Robert Gernhardt zusammen, um dessen Werke bühnentauglich in Szene zu setzen. Letzten Sommer starb Gernhardt, deshalb holt Görner seinen Gernhardt-Abend nun wieder hervor, um an ihn zu erinnern. Zum Spiel des Pianisten Stephan Schleiner verwandelt Görner die Texte in großes Theater.

20 Uhr, tribuene, Otto-Suhr-Allee 18, Charlottenb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben