Intendanz : Mussbach will Staatsoper offenbar vorzeitig verlassen

Muss die Berliner Staatsoper sich bald nach einem neuen Intendanten umschauen? Medienberichten zufolge, will der derzeitige Chef des Hauses, Peter Mussbach, vorzeitig gehen.

BerlinPeter Mussbach, Intendant der Berliner Staatsoper, wird wahrscheinlich nicht wie geplant bis 2010 an der Staatsoper Unter den Linden bleiben. Medienberichten zufolge, führe Mossbach bereits Verhandlungen mit dem Berliner Senat über die vorzeitige Auflösung seines Vertrages.

Bisher wurden die Informationen noch nicht offiziell bestätigt. "Herr Mussbach hat einen gültigen und hochdotierten Vertrag bis 2010, wir führen keine Verhandlungen", sagte der Sprecher von Kulturstaatssekretär André Schmitz.

Mussbachs seit 2002 laufender Vertrag war vom Stiftungsrat der Berliner Opernstiftung mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) an der Spitze überraschend nicht verlängert worden. Mussbach hatte damals empört reagiert und Wowereit einen Komplott mit Generalmusikdirektor Daniel Barenboim unterstellt. (th/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben