Internet : Yahoo startet elektronische "Zeitkapsel"

Die Internet-Suchmaschine Yahoo hat eine elektronische "Zeitkapsel" gestartet, mit der Denken im Jahr 2006 für künftige Generationen festgehalten werden soll.

Los Angeles - "Wir liefern damit eine Momentaufnahme dessen, was wir im Jahr 2006 sind und stellen es künftigen Generationen zur Verfügung", erklärte Yahoo-Mitbegründer und Vorstand, Jerry Yang. Bis zum 8. November sind alle Internetnutzer aufgefordert, Fotos, Videos, Lieder und Ideen in digitaler Form Yahoo-Internetadressen zuzuschicken. Ausgewählt werden kann aus den Themenbereichen Liebe, Wut, Spaß, Kummer, Glaube, Schönheit, Hoffnung und "Du". Einige Berühmtheiten haben sich nach Angaben von Yahoo bereits beteiligt. So stellte die Ex-Frau des britischen Prinzen Andrew, Sarah Ferguson, einige Überlegungen zum Thema Andalusien an. Regisseur John Woo steckte einen Teil seines ersten Comicbuchs in die Kapsel.

Yahoo will das erste "elektronische Anthropologie-Projekt" ab 25. Oktober mit einer dreitätigen Zeremonie an der Sonnenpyramide von Teotihuacan 40 Kilometer von Mexiko-Stadt entfernt feiern. Dabei sollen die Datenmassen als optisches Signal umgewandelt auch in den Himmel geschossen werden. Außerdem wird der Datenwust auf Festplatten abgespeichert am Firmensitz im kalifornischen Sunnyvale begraben werden. Die Kapsel soll dann zu den Feiern des 25-jährigen Bestehens von Yahoo im Jahr 2020 ausgegraben werden. Kopien sollen im Archiv der Smithsonian-Institution in Washington und einem Institut für Anthropologie und Geschichte in Mexiko-Stadt aufbewahrt werden. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben