INTERVIEW : „Ich bin kein Rockfotograf“

Waren Sie schon länger auf der Suche nach einem geeigneten Stoff für Ihren ersten Spielfilm?

Ich wollte schon seit vielen Jahren einen Film machen, aber ich bin alles andere als ein studierter Filmemacher. Ich hatte ein paar Videos gedreht, aber man kann nicht einfach sagen, nächste Woche mache ich mal einen Film. Man muss sich ehrlich sagen können, dass man einen besseren Film machen kann als vielleicht ein erfahrener Regisseur. Bei all den Drehbüchern, die ich vorher gelesen habe, war genau das nicht der Fall. Bei diesem Projekt war das anders, weil ich eine starke Nähe zu diesem Stoff hatte. Sowohl eine emotionale Verbindung zur Musik von Joy Division und eine ganz handfeste Erinnerung an diese Zeit, weil ich mit der Band Fotos gemacht habe. Fotos, die heute fast als Synonyme ihrer Musik gelten. So hatte ich das Gefühl, dass ich – wenn nicht einen besseren Film – in jedem Fall einen anderen Film als jeder andere Regisseur machen könnte.

Sie wollten „Control“ jedoch zunächst nicht machen.

Ich hatte Angst, dass man den Film einen Rockfilm nennen würde, was ihm nicht gerecht werden würde.

So man wie Ihnen mit dem „Rockfotograf“ nicht gerecht wird?

Genau. Ich sehe mich selbst nicht als Rockfotograf. Ich denke, dass einige meiner Bilder eine wichtige Rolle in der Musikwelt haben, aber ihr Reiz und ihre Kraft geht weit darüber hinaus. Deswegen mag ich solche Etiketten nicht. Das Etiketten-Risiko ist aber natürlich sehr groß, wenn ein auf Musiker spezialisierter Fotograf einen Film über die Geschichte eines Musikers macht. Deswegen hat es seine Zeit gebraucht, bis ich mich auf diesen Film eingelassen habe. Dann wurde mir klar, dass diese Zeit, in der der Film spielt, sehr wichtig für mich war. Vieles von dem, was ich heute mache, hat seinen Ursprung in meinen Teenager-Jahren. Ich habe mir gedacht, dass ich mich mit diesem Film noch einmal damit auseinandersetzen und dann weitergehen kann.

Fühlen Sie sich jetzt erwachsener?

Ja, bis zu einem gewissen Grad fühle ich mich erwachsener. Gereifter. AlSo

0 Kommentare

Neuester Kommentar