Kultur : Investition in Köpfe gefordert

Kulturrat steigt in den Bundestagswahlkampf ein

-

Die Kulturpolitik muss im kommenden Bundestagswahlkampf nach Ansicht des Deutschen Kulturrates eine herausragende Rolle spielen. „Deutschland als rohstoffarmes Land muss in seine Köpfe investieren“, betonte der Spitzenverband der Bundeskulturverbände. Bildung sei der unabdingbare Rohstoff zur Entwicklung neuer Ideen und Produkte. Daher müsse dem Wert kreativer Leistungen mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, wofür auch mehr Mittel des Bundes bereitgestellt werden müssten. Der Kulturrat werde im Juni entsprechende Fragen an die Parteien im Bundestag als „Wahlprüfsteine“ richten, kündigte Geschäftsführer Olaf Zimmermann an. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben