Kultur : Isabel Allende

-

Ich schreibe in Stille und Abgeschiedenheit in einer kleinen Hütte im hinteren Teil unseres Gartens. Die Wände sind gesäumt von Bücherregalen, in denen ich die Erstausgaben meiner Bücher in vielen Sprachen aufbewahre und Fotografien der Menschen, die ich liebe, Tote wie Lebende. Durchs Fenster kann ich die San Francisco Bay sehen, die Eichen und Rosenbüsche in meinem Garten. Meine Hündin Olivia leistet mir als einzige Gesellschaft.

Isabel Allende, 1942 im peruanischen Lima geboren, wurde mit dem Roman „Das Geisterhaus“ berühmt und lebt im kalifornischen Sausalito. Bei Suhrkamp ist gerade ihr Erinnerungsbuch „Mein erfundenes Land“ erschienen. (11.9., 21 Uhr, HdBF)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben