Italien : Regisseur Mario Monicelli begeht Selbstmord

Der italienische Regisseur Mario Monicelli ist tot. Er stürzte sich am Montagabend in Rom im Alter von 95 Jahren aus dem fünften Stock eines römischen Krankenhauses.

Mario Monicelli
Mario MonicelliFoto: AFP

Der italienische Regisseur Mario Monicelli hat sich aus einem Krankenhausfenster gestürzt, berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Nach Angaben von Beschäftigten des Krankenhauses San Giovanni war er sofort tot. Monicelli galt als als einer der Meisterregisseure des italienischen Nachkriegskinos. Als Regie-Genie der italienischen Filmkomödie stand der gebürtige Toskaner vor allem für unvergessene Streifen wie „La grande guerra“ mit dem einmaligen Paar Alberto Sordi und Vittorio de Sica in den Hauptrollen und die Rififi-Parodie „I soliti ignoti“, in der er 1958 der Schauspielerin Claudia Cardinale zum Durchbruch verhalf. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben