Italien : Schauspieler Aroldo Tieri gestorben

Der italienische Schauspieler Aroldo Tieri ist tot. Er wirkte in über 100 Filmen mit und spielte unter anderem an der Seite von Alan Delon sowie in Benignis "Pinocchio"-Verfilmung den Richter.

Rom - Der gebürtige Süditaliener sei in der Nacht zum Freitag im Alter von 89 Jahren in einer römischen Klinik gestorben, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Tieri hat in seiner langen Karriere in mehr als 100 Filmen mitgewirkt und war in Italien auch als Theaterschauspieler und Darsteller in Fernsehfilmen berühmt. Unter anderem stand er an der Seite von Vittorio Gassman, Anna Magnani, Vittorio De Sica und dem Komödianten Totò vor der Kamera, mit dem er zahlreiche Erfolgsfilme drehte.

Tieri wurde am 28. August 1917 in der Stadt Corigliano Calabro in Kalabrien geboren. Seine Schauspielkarriere begann 1939 mit dem Historienfilm "Manon Lescaut". Anschließend drehte er unter berühmten italienischen Regisseuren und war bis 1969 vor allem in Komödien wie "Etappenschweine" mit Rita Pavone (1967) und "Halt mal die Bombe, Liebling" an der Seite von Alain Delon und Ugo Tognazzi zu sehen. Im Jahr 2001 wirkte Tieri noch einmal in Roberto Benignis "Pinocchio"-Verfilmung in der Rolle des Richters mit. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar