JAN BECKER … MEIN WUNSCHPROGRAMM : … springt über Fehrbellin ab

DO

Tagsüber proben im Admiralspalast. Danach lecker italienisch essen im Makkaroni am Helmholtzplatz und ganz zum Schluss noch einen gepflegten Absacker im Fluido (Christburger Straße 6, Prenzlauer Berg).

FR

Frühstück in der Bar Gagarin in der Knaackstraße. Dann gemütlich Richtung Admiralspalast am S-Bahnhof Friedrichstraße. Und abends um 20 Uhr stehe ich auf der Bühne und spiele meine Show „Think Grotesque“ (Karten 23 €).

SA

Sonnabend? Na klar, durch das Berliner Nachtleben ziehen. Beginnend in der Bar Tausend, Schiffbauerdamm 11 in Mitte und sich dann ziellos treiben lassen.

SO

Mit meiner Süßen ganz klassisch ins Konzert. In der Philharmonie dirigiert Ingo Metzmacher das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin mit einem tollen Robert-Schumann-Programm: „Das Paradies und die Peri“. Los geht’s um 20 Uhr.

MO

Raus nach Fehrbellin zum Fallschirmspringen (Take off, Flugplatzstraße 3, 16833 Fehrbellin).

In 4000 Metern Höhe aus dem Flugzeug springen und frei wie ein Vogel fliegen.

DI

Im Secret Circle (www.secretcircle.de) meinen geschätzten Freund den Zauberkünstler Thimon von Berlepsch erleben und eine ganzen Abend lang staunen. Als Privatvorstellung für 23 Leute im Hotel de Rome, Behrenstraße 37 in Mitte.

MI

In diversen Bibliotheken und Antiquariaten nach alten Büchern über Magie suchen. Am Abend besuche ich die Vernissage der Vogl Art Gallery in der Oderberger Straße 44 in Prenzlauer Berg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben