Jazz-Legende : Maynard Ferguson gestorben

Walter "Maynard" Ferguson ist tot. Der Jazztrompeter, der in den 40er Jahren zusammen mit anderen Größen wie Count Basie und Duke Ellington spielte, starb im Alter von 78 Jahren.

Los Angeles - Der kanadische Musiker sei bereits am Mittwoch einem Nieren- und Leberversagen infolge einer Bauchhöhlenentzündung erlegen, hieß es am Donnerstagabend auf seiner Website. Seine vier Töchter und weitere Verwandte seien an seinem Sterbebett im Community-Memorial-Krankenhaus im kalifornischen Ventura gewesen.

Der am 4. Mai 1928 in Montréal geborene Ferguson begann seine Karriere bereits mit 13 Jahren, als er als Solist mit dem Canadian Broadcasting Company Orchestra auftrat. In den 40er Jahren spielte er unter anderem zusammen mit Count Basie, Duke Ellington und Dizzy Gillespie. Der auch als "The Boss" bekannte Ferguson nahm mehr als 60 Alben auf und erhielt zahlreiche Ehrungen und Preise. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben