Kultur : Jetzt flott

Beim 11. Kunstherbst in Berlin ist Eile angebracht

„Kunst für alle“ heißt die Parole im aktuellen Kunstherbst, der traditionell zum Art Forum (29.9.–3.10.) stattfindet und die Berliner Kunstmesse ab nächster Woche mit zahlreichen Veranstaltungen rahmt. Dazu gehören neben Diskussionsrunden über den „Kunsthandel im Wandel“ oder die künftige Kunsthalle für Berlin auch Workshops, Führungen durch Privatsammlungen und erstmals einige offene Ateliers. Genau hier aber kollidiert der hohe Anspruch naturgemäß mit den Voraussetzungen, die solch ein exklusiver Einblick mit sich bringt: Die Zahl der Teilnehmer ist häufig begrenzt.

Wer sich für konkrete Veranstaltungen interessiert, der sollte das frisch gedruckte Kunstherbst-Programmheft studieren oder den Kalender unter www.kunstherbst.de durchforsten und seine Wünsche möglichst rasch an die Veranstalter mailen. Denn sonst ist die Fahrradtour durch den Lichtkunstparcours „LichtBerlin“ im Tiergarten (27.9.) oder das Künstlergespräch mit Via Lewandowsky in der Berlinischen Galerie (21.9.) theoretisch zwar für alle da – aber nur für jene alle, die sich rechtzeitig einen Platz reserviert haben. cmx

0 Kommentare

Neuester Kommentar