Kultur : Joschka Fischer vergibt Ludwig-Börne-Preis 2003

NAME

Joschka Fischer darf entscheiden, wer den Ludwig-Börne-Preis 2003 erhält. Der Vorstand der Ludwig Börne-Stiftung bestimmte Fischer zum alleinigen Preisrichter. Die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt seit 1993 hervorragende Essays, Kritiken und Reportagen und ist einer der höchst dotierten Literaturpreise in den deutschsprachigen Ländern. Zu den bisherigen Preisträgern zählen der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki, der Musikkritiker Joachim Kaiser, der „Spiegel“-Journalist Rudolf Augstein und der Autor Hans Magnus Enzensberger. Der Preis, der an den Schriftsteller und Journalisten Ludwig Börne erinnert, wird am 25. Mai 2003 in Frankfurt verliehen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar