Jubiläum : "Azzurro" - Adriano Celentano wird 70

Hierzulande ist er durch seine Filmerfolge wie "Gib dem Affen Zucker" und seinen Welthit "Azzuro" bekannt. In seiner Heimat Italien jedoch gilt Adriano Celentano als einer der größten und erfolgreichsten Stars. Heute wird er 70 Jahre alt.

Axel Schock[ddp]
Adriano Celentano
Sänger und Entertainer: Adriano Celentano. - Foto:dpa

BerlinDer gelernte Uhrmacher Adriano Celentano hatte Mitte der 50er Jahre begonnen, sein komisches Talent in kleinen Kabarett-Theatern Mailands zu erproben, doch 1957 nahm seine Karriere eine unerwartete Wendung. Der Rock'n'Roll hatte auch in Italien Einzug gehalten und beim ersten Gesangswettbewerb dieser jungen Musikrichtung 1957 in Mailand wurde Celentano mit dem Song "Ciao Ti Dirò" prompt zum Sieger gekürt. Und wie im Leben seines großen Vorbildes Elvis Presley überschlugen sich auch bei ihm die Ereignisse und Erfolgsmeldungen.

Mit "Azzuro" wurde Celentano berühmt

1958 hatte Celentano in "I Frenetici" seine erste Filmrolle. Bald darauf stand er für Federico Fellini in "La Dolce Vita" vor der Kamera. Mit "Il Tuo Bacio È Come Un Rock" gelangt er alsbald erstmals an die Spitze der italienischen Hitparaden und erhielt in der Folge auch einen Plattenvertrag in Deutschland. Den Höhepunkt seiner Gesangskarriere erreichte er 1968 mit seiner Interpretation von Paolo Contes "Azzurro". Das Lied wurde nicht nur in Deutschland zum Synonym italienischer Popmusik, so dass manche es sogar für die Nationalhymne Italiens halten.

Den Ritterschlag als Sänger erhielt Celentano allerdings kurze Zeit später im Duett mit Claudia Mori, seiner späteren Ehefrau. Mit ihrem gemeinsamen "Chi Non Lavora Non Fa L'Amore" gingen sie als Sieger des Festival di San Remo hervor.

Als Moderator zog er Millionen in seinen Bann

Schon zu dieser Zeit erinnerte sich Celentano offensichtlich an seine Anfänge im Kabarett und nutzte die breite Popularität und den Weg des Schlagers, um auch politische und gesellschaftskritische Botschaften zu transportieren, wie in den Liedern "I Mali Del Secolo" (1972) und "Svalutation" (1976).

1987 wurde er schließlich Moderator von "Fantasico", der quotenstärksten Samstagabendsendung des italienischen Staatssender RAI und sorgt allenthalben für Schlagzeilen: einerseits wegen seiner außergewöhnlich hohen Gage, die bei über 500.000 Euro pro Sendung gelegen haben soll, andererseits durch provokante Auftritte und politisch-polemische Tiraden.

Politische Meinung auf großer Bühne

Einen ähnlichen Wirbel verursachte auch sein Comeback als TV-Moderator 2005: In seiner vierteiligen Show "RockPolitik" nutzte er die Chance, gegen die Berlusconi-Regierung und deren Verletzung der Presse- und Meinungsfreiheit zu wettern. Celentanos Shows wurden zu einem Fernsehereignis, das mehr als 15 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm zog.

Während Celentano sich bereits 1992 mit dem Streifen "Jackpot", seiner 38. Leinwandrolle, aus dem Filmgeschäft zurückgezogen hatte, blieb er seiner Leidenschaft für die Musik treu. Zwar ist ihm nie mehr ein vergleichbarer Welthit wie "Azzuro" gelungen, auch nicht 2005 mit dem ebenso von Paolo Conte verfassten Lied "Indiano", in Italien belegt Celentano mit seiner unverwechselbaren Reibeisenstimme dennoch regelmäßig die Spitzenplätze der Verkaufscharts.

Im Jahresrhythmus veröffentlicht er auf seinem eigenen Plattenlabel neue Alben, die problemlos einige Hunderttausend Mal über den Ladentisch gehen, so auch seine bislang letzte, im November erschienene CD "Dormi amore, la situazione non è buona".

0 Kommentare

Neuester Kommentar