Kultur : JUGENDDRAMA

December Boys

Franka Nagel

In dem US-Film „December Boys“ erbringt Daniel Radcliffe endlich den Beweis: Er kann außer Harry Potter auch andere Waisenkinder spielen! Die elternlosen Jungen Maps, Misty, Spark und Spit dürfen die Ferien bei einer Gastfamilie am Meer verbringen. Dort lernen die vier ein kinderloses Paar kennen. Während Maps (Daniel Radcliffe) sich verliebt und erste Erfahrungen mit einem Mädchen sammelt, entbrennt zwischen den Jüngeren ein mal spielerischer, mal verbissener Wettkampf um die Gunst der potenziellen Ersatzeltern. Gut nachvollziehbar zeichnet die Geschichte den meist sehr schwierigen Übergang von der Kindheit zum Erwachsenwerden nach. Der Spannungsbogen des Films fällt im zweiten Teil ab, darüber rettet teils die Landschaft der südaustralischen Küste hinweg. Recht gediegenes Coming-of-Age-Drama.

Franka Nagel

„December Boys“, USA 2007, 105 Min., R: Rod Hardy, D: Daniel Radcliffe, Lee Cormie

0 Kommentare

Neuester Kommentar