Jugendorchester im Konzerthaus : Young Euro Classic diesmal mit Filmmusik

Duncan Ward kehrt zurück nach Berlin, das Asian Youth Orchester interpretiert Mahler und vom Bundesjugendorchester gibt's Filmmusik: Das Programm von Young Euro Classic 2017.

von
Der jungen Dirigent Duncan Ward - er wird bei Young Euro Classic 2017 dabei sein.
Der jungen Dirigent Duncan Ward - er wird bei Young Euro Classic 2017 dabei sein.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Seit vielen Wochen ertönt nun schon an jedem Sonntag Beethovens „Ode an die Freude“ auf dem Gendarmenmarkt, nicht immer ganz tonsicher, aber mit Inbrunst gesungen von den Teilnehmern der „Pulse of Europe“-Demonstrationen. Zu den Unterstützerinnen der Initiative gehört natürlich auch Gabriele Minz, die Gründerin des Jugendorchestertreffens „Young Euro Classic“, das auch in diesem Sommer wieder im Konzerthaus stattfinden wird, vom 18. August bis 3. September.

Seit dem Jahr 2000 schon beweist das Festival, wie vielstimmig Europa ist – und das Musik nicht an Grenzen haltmacht: Denn stets sind auch Ensembles dabei, die nicht aus der EU kommen, sich aber auf mitreißende Art und Weise um die Kompositionen von Bach, Beethoven und Co. bemühen.

Jazzer Nils Landgren ist wieder dabei

Das Asian Youth Orchestra mit Sitz in Hongkong wird Gustav Mahler und Max Bruch interpretieren, die Studierenden der Elisabeth University of Music aus Hiroshima spielen neben Schubert und Beethoven auch ein Werk des Japaners Toshio Hosokawa, das den Opfern des Krieges in Dresden wie in Hiroshima gewidmet ist. Als Leiter der Cuban-European Youth Academy kommt ein junger Brite zurück nach Berlin, der hier – als erster Nachwuchsdirigent überhaupt – an der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker aufgenommen wurde: Duncan Ward.

Neben nationalen Jugendorchestern aus Frankreich, der Türkei, Portugal und der Republik Moldau sind viele internationale Formationen zu erleben wie Kristjan Järvis „Baltic Sea Philharmonic“ oder das Gustav Mahler Jugendorchester mit Ingo Metzmacher. Zur Eröffnung spielt das Schleswig-Holstein Festival Orchester, Jazzer Nils Landgren ist ebenso wieder dabei wie das Bundesjugendballett. Ein ganz besonderes Projekt präsentiert das Bundesjugendorchester: Es wird Filmmusik geben, darunter den Soundtrack des ersten Animationsfilms von 1921, außerdem zeichnet Ralf König live zu den Klängen von Mussorgskis „Nacht auf dem kahlen Berge“.

Weitere Infos unter: www.young-euro-classic.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben