Kultur : Julian Nida-Rümelin will weitermachen

NAME

Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin steht im Fall eines entsprechenden Wahlausgangs weiterhin zur Verfügung. „Ich habe alles erreicht, was ich mir in der zur Verfügung stehenden Zeit vorgenommen habe. Aber da ich auch vieles auf den Weg gebracht habe, will ich nach dem 22. September gerne weiterarbeiten“, sagte der SPD-Politiker, der das Amt im Januar 2001 von seinem Vorgänger Michael Naumann übernommen hatte. Nach der Wahl solle allerdings geklärt werden, wie die Verantwortung für Medien und Kultur in Parlament und Regierung am effektivsten verteilt werden kann. Eine „vollständige Regionalisierung“ der Kulturverantwortung, wie sie aus manchen Länder-Bestrebungen bei der so genannten Entflechtungsdebatte herauszuhören sei, lehne er ab. Die Bundesrepublik sei „ein Nationalstaat mit einer kulturellen Dimension“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar