Kultur : Junge Fotografen und ihr Blick auf die Berlinale

-

Sechzehn junge Fotografen bekommen während der Berlinale die Gelegenheit zu besonderen Schnappschüssen. Unter dem Motto „Close Up!“ halten sie eine Woche lang am roten Teppich und bei weiteren Veranstaltungen besondere Augenblicke und die Stars des Festivals im Bild fest. Auf den täglichen Berlinale-Seiten des Tagesspiegels haben die Arbeiten der jungen Fotokünstler ebenfalls ihren Auftritt – und zum Festivalschluss am 18. Februar sollen die besten Fotos in der Galerie C/O im Postfuhramt prämiert und anschließend in einer Ausstellung präsentiert werden.

Bereits heute wird im Berliner Museum für Kommunikation, Leipziger Straße, eine Ausstellung mit Berlinale-Fotos des Fotografen Oliver Kern eröffnet. Das Motto der seit 1999 gesammelten Bilder: „Der gläserne Schlüssel – Die Inszenierung von Glamour“. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar