Kultur : Junge Talente: die Deutsche Oper Berlin 2005/06

-

Kirsten Harms bittet weiterhin um Nachsicht: Seit einem Jahr ist sie Intendantin der Deutschen Oper Berlin, doch auch in der Saison 2005/ 06 setzt sie vor allem Planungen ihrer Vorgänger um. Als Regisseurin tritt Harms in Berlin erst im Herbst 2006 in Erscheinung. Bis dahin lässt sie jungen Talenten den Vortritt: Markus Bothe (Jahrgang 1970) inszeniert die deutsche Erstaufführung von Nicholas Maws „Sophie’s Choice“, Katharina Wagner (geboren 1978) wagt sich an Puccinis „Trittico“, der neue Chefregisseur der Deutschen Oper, Alexander von Pfeil (Jahrgang 1970), bringt Strauss’ „Arabella“ heraus und für einen Abend mit MozartFragmenten wurde der 36-jährige Roland Schwab verpflichtet. Zum Saisonstart gibt es eine Uraufführung: Die Komponistin Isabel Mundy hat mit der Choreografin Reinhild Hoffmann eine „Odyssee“ erarbeitet. Erster Gastdirigent wird Yves Abel, nach einem Generalmusikdirektor wird gesucht. Infos: www.deutscheoperberlin.de F.H.

0 Kommentare

Neuester Kommentar