Kultur : JUNGES THEATER

Liebe und Manipulation

In Ferdinand Bruckners Schauspiel „Krankheit der Jugend“ von 1926 toben sich die Medizinstudentin Marie und ihre Freunde nochmal richtig aus, bevor das bürgerliche Leben beginnt. Von Todessehnsucht angekränkelt, lieben und manipulieren sie sich gegenseitig. Marie selbst gerät unter den Einfluss des kühl kalkulierenden Freder, der es liebt, Experimente mit Menschen anzustellen. Eine Inszenierung im Jungen Theater des HOT.

Reithalle A, Mo 26.11., Sa 1.12., 19.30 Uhr, 10/7 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben