Kabarett : Matthias Richling sucht Weltformel

Wie lautet die Weltformel? Und was sind die physikalischen Grundlagen für den Bundestags-Kosmos? Der ARD-"Scheibenwischer"-Star Matthias Richling sucht Antworten in seinem neuen Soloprogramm "E=m·RICHLING²".

Berlin - Die Deutschland-Premiere von Matthias Richling nahm das Publikum in Berlin mit viel Beifall auf. Der Stuttgarter Kabarettist war dabei fast zwei Stunden lang in den Berliner Wühlmäusen auf der Suche nach der Weltformel.

Dabei kommt es in bewährter Weise zu einer satirischen Bestandaufnahme der politischen Gegenwart. So forscht der 53-Jährige als Sigmund Freud am Objekt Angela Merkel nach den tiefenpsychologischen Abgründen der Macht. Als Albert Einstein widmet er sich beispielsweise den physikalischen Grundlagen des Bundestags-Kosmos.

Begabter Wortspieler und Stimmparodist

Bereits seit 1996 versammelt Richling wichtige Figuren aus Politik und Gesellschaft um sich und verwandelt sich in sie. Damit ist er seit Jahren auch im "Scheibenwischer" immer wieder erfolgreich. Schon zu Anfang seiner Karriere vor mehr als drei Jahrzehnten galt er als einer der begabtesten Wortspieler und Stimmparodisten Deutschlands.

Das Soloprogramm Richlings ist in Berlin noch bis 18. November zu sehen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar