Kultur : Kabarett: Tipps für werdende Paranoiker

20.30 Uhr: Mehringhoftheater[Gneisenau],Kreuzberg[Gneisenau]

In bislang dreißig Brettljahren standen dem fleißigen Heinrich Pachl Kollegen wie Richard Rogler, Matthias Beltz, Achim Konejung, Horst Schroth oder Arnulf Rating zur Seite. Deutschen-Kleinkunst- wie Adolf-Grimme-Preis nahm er aus fremden Händen entgegen, jenen "für vertrauensstörende Maßnahmen" hingegen verlieh er sich selbst. Damit unterstreicht der Kölner Politkabarettist seine Kompetenz, das Publikum mit mannigfachen Verschwörungstheorien aufzuscheuchen: Agenten durchschleichen Pachls brandneues Programm "Chaos und Spiele", das heute seine Berlin-Premiere erlebt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben