Kultur : KABARETT

Komm geh weg!

Es gibt Menschen, die wollen nicht erwachsen werden. Hennes Bender kann es nicht. Denn schaut der sympathische Hesse, der 1990 als Hamlet am Bochumer Schauspielhaus ins Unterhaltungsgeschäft einstieg, sich in der Welt um, versteht er sie nicht: Was ist ein „eingefleischter Vegetarier“? Wie groß ist eine Doppelhaushälfte? Da hilft nur, den eigenen Sprachgebrauch ähnlich paradox zu gestalten: „Komm geh weg!“, heißt sein Programm.

Wühlmäuse, Di 7.8., 20 Uhr, 17-22 € DN773

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben