Kultur : KABARETT

Satirisches Schleudertrauma

In seinem Soloprogramm „Kopfwäsche oder ins gedopte Land“ führt der Leipziger Kabarettist Lothar Bölck in den gesamtdeutschen Waschsalon für die obere Extremität. Kopfüber stürzen sich seine Figuren – ein Hinterbänkler, ein Sägewerker, ein Professor und ein Schützenvereinsvorsitzender – in die Waschtrommel. Die Kopfwäsche wird zum Hauptgang, ohne Weichspüler geht’s in die Schleuder und dann kopfnass auf die Leine.

Kabarett Obelisk, Do 11.10., 19.30 Uhr, 10/20 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben