KAMMERMUSIK : Die Herrin des Ringes

Vor einem Jahr wurde die lettische Pianistin Lauma Skride mit dem Beethovenring ausgezeichnet. Ausgezeichnet klingen Skrides kammermusikalische Ausflüge in der Tat – ob zusammen mit ihrer Schwester Baiba im Duo oder wie hier mit Musikern des RSO. Sie spielen das Klavierquartett Nr. 1 von Brahms und Dvoráks Quartett Nr. 2.

20 Uhr, Haus des Rundfunks, Masurenallee 8–14, Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben