Kultur : KAMMERMUSIK

opus ensemble.

Mit 17 Jahren hatte Ernst von Dohnányi bereits über 70 Werke geschrieben und galt als „ungarischer Brahms“. Mit der Serenade op. 10 von 1902 fand er in Rückbesinnung auf die Serenadentradition des 18. Jahrhunderts zu seinem eigenen Stil. Das Trio um die koreanische Geigerin Ju-Young Baek (Foto) stellt diesem Stück Werke von Ravel und Martinu gegenüber.

20.30 Uhr, Eintritt frei

Portal des Bode-Museums, Am Kupfergraben 1, Monbijoubrücke, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben