Karajans Bühnenbildner : Günther Schneider-Siemssen ist tot

Günther Schneider-Siemssen hat die Bühnen der Opern dieser Welt gestaltet - auch die von Herbert von Karajan. Jetzt ist der Bühnenbildner und Regisseur mit 88 Jahren gestorben.

Günther Schneider-Siemssen.
Günther Schneider-Siemssen wurde 88 Jahre alt.Foto: dpa

Der Bühnenbildner und Regisseur Günther Schneider-Siemssen ist im Alter von 88 Jahren am Dienstag gestorben. Das teilte sein Sohn der Nachrichtenagentur APA mit.

Der in Augsburg geborene und in München aufgewachsene Schneider-Siemssen hat die Bühnen vieler Opern weltweit gestaltet. Markenzeichen waren seine fantasievollen Lichtstimmungen. Mehrere Male illustrierte er Wagners „Ring“. Als persönlicher Berater des Dirigenten bestimmte Schneider-Siemssen wesentlich die Opern-Ästhetik bei den Salzburger Festspielen in der Ära von Herbert von Karajan. Der Durchbruch gelang dem jungen Künstler 1962 mit Karajans Inszenierung von „Pelleas und Melisande“. 1964 wurde er Chefbühnenbildner an der Wiener Staatsoper. (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben