Kartrennen : Klitschko lässt es quietschen

Jenseits der roten Teppiche, Empfänge und Partys trafen sich am Dienstagabend mitten in Berlin-Marzahn Regisseure, Produzenten, Schauspieler und andere Prominente zum Wettfahren - im Kart.

Sonja Pohlmann
Klitschko
Am Lenker. Profiboxer Wladimir Klitschko machte sich Sorgen, dass er nicht ins Kart passte. -Foto: dpa

Ein wenig abergläubisch ist Tom Schilling schon. Als der Schauspieler zur Verteidigung seines Titels im Cart Cup antrat, zog er sich erstmal seine alte, mit Farbe  bekleckste Jeans an,  in der hatte er bereits in den vergangenen beiden Jahren das Mini-Kart-Rennen gewonnen hatte, das Film1 und Redbull regelmäßig zur Berlinale veranstalten.

Wladimir Klitschko war allerdings von Anfang an skeptisch hinsichtlich seiner Erfolgssaussichten.  Er sei zu groß und schwer, um Schnellster zu werden,  vermutete er. Denn am Ende zählte nicht, wer als Erster ins ziel kam, sondern wer die schnellste Runde fuhr. Klitschko brachte seine Reifen dann tatsächlich nicht zum Quietschen, doch Götz Otto zeigte, dass es bei der Größe nur auf die Technik ankommt.

Von ähnlicher Statur wie Klitschko, schaffte es der Ex-„James-Bond“-Bösewicht unter dem lauten Jubel der Moderatoren Caroline Korneli und Klaas Heufer-Umlauf immerhin ins Finale. Obwohl sonst eine leidenschaftliche Autofahrerin, fuhr Moderatorin Sarah Kuttner erst gar nicht mit. „Schnelligkeit interessiert mich nicht“, sagte Kuttner, die gerne von ihren Freunden als Taxifahrerin missbraucht wird, weil sie auf Partys keinen Alkohol trinkt

Auch MTV-Moderator Markus Kavka, Tomte-Sänger Thees Uhlmannund Regisseur Hans Weingartner schauten lieber zu, anstatt selber Gas zu geben.Hannes Hilf  von Film1 siegte bei den Produzenten, Benjamin Quabeck setzte sich im Rennen der Regisseure durch.  Als dann die Schauspieler gegeneinander antraten, war auch Daniel Brühldabei - allerdings nur zum Daumen drücken für seinen Kollegen Tom Schilling. Klein, leicht und mit seinen Glücksbringer-Jeans ausgestattet wurde der nicht nur Sieger unter den Schauspielern, sondern auch im Gesamtfinale - ein  doppelter Grund zu feiern: Schilling wurde am Dienstag auch 27 Jahre alt und verlegte seine Party spontan in Kartzentrum nach Marzahn.
  

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben