Kultur : Keith Haring: 520000 Euro bei Grisebach

-

Spitzenreiter bei der diesjährigen Frühjahrsauktion der Villa Grisebach in Berlin war gestern Abend der amerikanische GraffitiKünstler Keith Haring (1958- 1990). Sein monumentales Ölbild ohne Titel von 1987 wurde für 520000 Euro zugeschlagen (Schätzpreis 500000).

Mit einer Verdoppelung des Schätzpreises auf 2,1 Millionen Euro wurde die gesamte, 114 Bilder umfassende Sammlung der 2003 gestorbenen Kunstsammlerin Claudia von Schilling mit Werken von Klimt, Munch, Hofer und Picasso verkauft. Andere Spitzenpreise erzielten unter anderem Max Liebermanns „Frau mit Wiege“ von 1890, das für 268000 Euro unter den Hammer kam. Das Ölgemälde „Tulpen, Flieder und Kalla“ von Lovis Corinth (1915) erbrachte 290000 Euro. Alle Preise verstehen sich einschließlich Aufgeld. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben