Kinderbuch-Verfilmung : "Die rote Zora und ihre Bande"

Der Kinderbuchklassiker "Die rote Zora und ihre Bande" aus den 40er Jahren wird mit prominenter Besetzung neu verfilmt. An Schauplätzen in Montenegro sei gerade die erste Klappe gefallen, auch Mario Adorf übernimmt eine Rolle.

Düsseldorf - Gespielt wird die Hauptfigur von der Berlinerin Linn Reusse, teilte der Patmos-Verlag mit. In weiteren Rollen sind Mario Adorf als alter Fischer, der von einem Großhändler, verkörpert von Ben Becker, genötigt werden soll, sein kleines Geschäft zu verkaufen, zu sehen.

Die Geschichte einer Gruppe von Waisenkindern, die sich unter ihrer Anführerin, der roten Zora, im Kroatien der 30er Jahre durchschlägt, ist weltbekannt und wurde in 18 Sprachen übersetzt. "Bei der Verfilmung halten wir uns eng an den Roman von Kurt Held", sagte Ronald Kruschak von der Produktionsgesellschaft Ship. Er sei von künstlerisch hohem Niveau und gehöre zu den Lieblingsbüchern von Generationen von Lesern. Regie führt der ehemalige Defa-Regisseur Peter Kahane. 4,8 Millionen Euro stehen für den Film zur Verfügung. Er soll im Oktober 2007 in die Kinos kommen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben