Kinderkrimi : Martin Widmark erzählt neue Abenteuer von Lasse und Maja

Niederlagen sind der schönste Sieg. Lasse und Maja lösen das "Fahrrad-Geheimnis". Neuer Kinderkrimi von Martin Widmark

Christian Schröder
Martin Widmark: Detektivbüro LasseMaja: Das Fahrrad-Geheimnis.
Martin Widmark: Detektivbüro LasseMaja: Das Fahrrad-Geheimnis.Foto: Ueberreuter

Wettkämpfe gewinnt man nicht mit den Beinen. Sondern mit dem Kopf. Den ganzen Winter hat Lasse für das Radrennen trainiert, das in seiner schwedischen Heimatstadt Valleby stattfinden soll. Tausende Male ist er über sein Springseil gesprungen, hat schweißdurchnässt Liegestütze gemacht, angefeuert von seiner Freundin Maja mit „Noch drei Stück! Das schaffst du!“-Rufen. Dann haben sie sich über eine Karte mit der Rennstrecke gebeugt und eine Taktik ausgearbeitet. Bloß nicht zu früh verausgaben! Die Kräfte einteilen! Maja wird auf einem Hügel Posten beziehen und ihm per Handy Anweisungen direkt ins Ohr geben.

Besser als Lasse ist keiner auf dieses Rennen vorbereitet, bei dem es 10 000 Kronen zu gewinnen gibt. Außerdem hat er mit Maja die „welthärteste Trainerin“ an seiner Seite. Eigentlich steht er schon vor dem Startsignal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Doch dann geht alles schief. Vorerst jedenfalls. Zu Beginn der dritten und letzten Runde hat Lasse sich an die Spitze des Feldes gekämpft. „Ich fühl mich super“, ruft er Maja zu, als er an Klars Gardéns Bauernhof vorbeisaust. Ihre Entgegnung: „Kämpf weiter!“

Die ärgsten Kontrahenten, Bauerntochter Emelie und Briefträger Franco Bollo, sind weit abgeschlagen. Und die Wahrsagerin Tahita ist sogar wie vom Erdboden verschluckt. Doch Tahita taucht plötzlich wieder auf, weit vor allen anderen. Und hinter dem letzten Hügel rast Lasse in eine Falle aus lauter Heftzwecken. Die Luft entweicht aus seinen Reifen, und auch aus seinen Siegesambitionen ist nun die Luft heraus. Lasse fühlt sich hereingelegt von seinen Gegnern und nimmt die Ermittlungen auf. Wettkämpfe gewinnt man mit der Spürnase.

„Das Fahrrad-Geheimnis“ ist bereits der 22. Fall des „Detektivbüros Lasse Maja“. In Deutschland wurden mehr als 130 000 Exemplare verkauft. Wahrscheinlich ist die Serie von Autor Martin Widmark und Illustratorin Helena Willis, die auch fürs schwedische Fernsehen verfilmt wurde, deshalb so erfolgreich, weil die jungen Leser in diesen Alltagsgeschichten eines immer können: rätseln und mitermitteln. Am Anfang jedes Triumphes, das lässt sich hier lernen, steht die Neugier. Christian Schröder

Martin Widmark: Detektivbüro Lasse Maja: Das Fahrrad-Geheimnis. Aus dem Schwedischen von Maike Dörries. Ueberreuter, Berlin 2016. 96 Seiten. 7,95 Euro. Ab 8 Jahren.

Weitere Rezensionen finden Sie auf unserer Themenseite.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben