Kultur : "Kino 2000": Filmtheatermesse und Kongress erstmals in Berlin

tabu

Das Popcorn ist einfach "unschlagbar" im Kino und wird in keiner Weise von den neuen Tacco-Snacks - Chips mit Salsa-Soße im Platiktöpfchen - verdrängt, sondern nur ergänzt. Die salzigen Snacks bilden einen "Kontrast" zum süßen Popcorn und fördern zudem den Getränkekonsum. Diese und andere Erkenntnisse können Fachbesucher noch bis morgen auf dem Kongress "Kino 2000", dem größten Branchentreffen der Filmtheater, gewinnen. Erstmals findet die Messe in Berlin statt. Höhepunkt war am gestrigen Abend die Auszeichnung des Kameramannes Michael Ballhaus für sein künstlerisches Lebenswerk. Im Hotel Estrel in der Sonnenallee konnten sich die Besucher zuvor auf zahlreiche Workshops rund ums Thema "Kino" freuen und sich über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Kinobranche informieren. Neuen Trends gilt es auf der Messe mit über 100 Teilnehmern nachzuspüren. Neben Salzgebäckanbietern präsentieren sich auch Hersteller von Filmrollen oder die Vertreiber spezieller Kinosoftware. Damit Liebespärchen künftig bequemer kuscheln oder sonstige Spiele treiben können, gibt es jetzt den "Loveseat". Dies ist ein komfortabler Zweisitzer ohne störende Armlehnen. Den Zweisitzer gibt es allerdings auch mit herunterklappbarer Lehne dazwischen: Falls es schon während des Films kracht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben