Kino : Adorf und Dafoe in Berlinale-Jury

US-Regisseur Paul Schrader übernimmt den Vorsitz der diesjährigen Berlinale-Jury. Dem siebenköpfigen Gremium gehören außerdem Mario Adorf, Hollywoodstar Willem Dafoe und der mexikanische Darsteller Gael García Bernal an.

Berlin - Die internationale Jury der 57. Internationalen Filmfestspiele Berlin entscheidet über die Vergabe des Goldenen und der Silbernen Bären. Zur Jury gehören außerdem die palästinensische Schauspielerin Hiam Abbass ("Paradise Now"), die Filmproduzentin Nansun Shi aus Hongkong ("Infernal Affairs") und die Cutterin Molly Malene Stensgaard aus Dänemark, die fast alle Filme ihres Landsmannes Lars von Trier geschnitten hat. Die Berlinale findet vom 8. bis 18. Februar statt.

Die Panorama-Sektion gab unterdessen die ersten Filme bekannt. Internationale Stars wie Antonio Banderas und Julie Delpy stellen im Panorama-Programm ihre Regiearbeiten vor. Die Französin Delpy führte Regie bei dem Beziehungsfilm "Deux jours à Paris" (Zwei Tage in Paris), für den sie unter anderem neben Daniel Brühl vor der Kamera stand. Banderas ist Regisseur der spanisch-britischen Koproduktion "El Camino de los Ingleses" (Der Weg der Engländer).

Deutschland ist mit "Ferien" von Thomas Arslan vertreten. In dem Film spielen unter anderem Angela Winkler, Karoline Eichhorn und Uwe Bohm mit. Zu den Darstellern in der deutsch-amerikanischen Produktion "Fay Grim" gehören Jeff Goldblum, Jasmin Tabatabai und Sibel Kekilli. Die Panorama-Filme sollen nach Angaben der Programm-Macher eine Brücke schlagen zwischen künstlerischen Visionen und kommerziellen Interessen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar