Kino : Ausstellung "Herr der Ringe" in Potsdam

Die Sonderausstellung zur Filmtrilogie "Herr der Ringe" ist ab 1. Februar erstmals in Europa zu sehen. Bis 29. April präsentiert sie sich im Filmpark Potsdam Babelsberg.

Potsdam - Am Dienstag seien die mehr als 500 Ausstellungsstücke aus dem neuseeländischen Wellington eingetroffen, sagte eine Sprecherin des Filmparks. Dabei handele es sich ausschließlich um Originale aus dem Film, darunter Kostüme, Miniaturbauten sowie Darstellungen von Spezialeffekten und Trickfotografie. Die Requisiten werden zusammen mit Experten des Wellingtoner Museums Te Papa Tongarewa aufgebaut und auf einer Fläche von 1200 Quadratmetern in der Caligari-Halle ausgestellt.

Die Ausstellung wurde von dem neuseeländischen Museum entwickelt und wird in Zusammenarbeit mit dem Filmstudio New Line Cinema präsentiert. Sie zeigt unter anderem den berühmten Ring, um den sich die Geschichte dreht, Miniaturbauten bekannter Filmschauplätze wie den Turm des Zauberers Saruman oder Skulpturen von Filmfiguren. Der Dreiteiler von Regisseur Peter Jackson war überwiegend in Neuseeland gedreht worden.

Die Schau lockte den Angaben zufolge weltweit bereits mehr als 1,2 Millionen Besucher an. Nach Singapur, den USA, Australien und Großbritannien ist Babelsberg der sechste Standort. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben