Kino : Hollywood-Stern für Whitaker

Nach seinem Oscar-Triumph als bester Darsteller ist Forest Whitaker jetzt auch auf dem berühmtesten Bürgersteig der Welt verewigt.

Los Angeles - Der Filmstar, im Februar für die Rolle des Diktators Idi Amin in dem Drama "Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht" mit dem Oscar geehrt, ist nun stolzer Besitzer eines Sterns auf dem "Hollywood Walk Of Fame". Nach Mitteilung der Veranstalter erhielt der Schauspieler Stern Nr. 2335 auf dem berühmten Bürgersteig, gleich vor dem Kodak-Theater, in dem jedes Jahr die Oscars verliehen werden. Schon als Kind habe er den "Walk of Fame" besucht und das damals sehr aufregend gefunden, sagte Whitaker vor Hunderten Fans.

Whitaker war in Begleitung von Ehefrau Keisha und ihren drei gemeinsamen Töchtern Autumn, Sonnet und True zu der Zeremonie erschienen. Die Schauspielerin Angela Bassett posierte mit Whitaker auf der frisch polierten Plakette.

Dem schwarzen Filmstar war im Februar für die Rolle des Diktators Idi Amin in dem Drama "Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht" der Oscar verliehen worden. Mit der Rolle des Jazz- Saxofonisten Charlie Parker in Clint Eastwoods "Bird" war Whitaker 1988 international bekannt geworden. Damals wurde er bei den Festspielen in Cannes zum besten Darsteller gekürt. In "Die Farbe des Geldes" spielte er an der Seite von Paul Newman. Neil Jordan holte ihn für "The Crying Game" vor die Kamera. Sein Regiedebüt gab er 1995 mit dem Frauenfilm "Waiting to Exhale - Warten auf Mr. Right". (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben