Kino : Martina Gedeck wird Clara Schumann

Schauspielerin Martina Gedeck steht als Pianistin und Komponistin Clara Schumann für Helma Sanders-Brahms' Kinofilm "Clara" vor der Kamera. Mit dabei sind auch Nikolai Kinski, Pascal Greggory und Malik Zidi.

Berlin - Pascal Greggory ("Pauline am Strand", "Das Mädchen, das die Seiten umblättert") und Malik Zidi ("Tropfen auf heiße Steine") spielen die "wichtigsten Männer im Leben der Clara Schumann" (1819-1896): ihr Mann Robert Schumann und der Komponist Johannes Brahms, mit dem sie eine enge Beziehung verband. Dabei stellt Nikolai Kinski den jungen Robert Schumann dar.

Die Dreharbeiten sollen 40 Tage dauern und in Ungarn und Deutschland stattfinden, teilte die Agentur der Filmproduktion in Berlin mit. Der Komponist Robert Schumann versuchte 1854, sich im Rhein das Leben zu nehmen und starb 1856 in der Klinik. Zu den früheren Filmen von Sanders-Brahms gehören unter anderem "Unter dem Pflaster liegt der Strand" (1974), "Deutschland, bleiche Mutter" (1979), "Heinrich" (1977) über den durch Selbstmord geendeten Schriftsteller Heinrich von Kleist und "Mein Herz! Niemandem!" über die Beziehung von Gottfried Benn mit Else Lasker-Schüler (1997). (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben