Kino : Regisseur Egon Monk tot

Der Regisseur Egon Monk ist am Mittwoch mit 79 Jahren in Hamburg gestorben. Monk drehte unter anderem "Die Geschwister Oppermann" und "Die Bertinis".

Berlin - Der Drehbuchautor, Theater- und Fernsehregisseur hatte nach 1945 als Regieschüler bei der Defa begonnen. Als Mitglied des Berliner Ensembles war er Regisseur und Assistent bei Bertolt Brecht, Erich Engel und Berthold Viertel.

In West-Berlin arbeitete Egon Monk als Hörspielautor und Regisseur für den Rias, bevor er zum NDR wechselte um dort die Fernsehspielabteilung aufzubauen und bis 1968 zu leiten. Monk setzte vor allem mit seinen Literaturverfilmungen wie bei Hans Falladas "Bauern Bonzen Bomben" Maßstäbe für "anspruchsvolle Fernsehkunst", hob die Akademie, deren langjähriges Mitglied er war, hervor. Monk war auch Produzent der Serie "Die Unverbesserlichen" mit Inge Meysel. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben