Kino : Russell Crowe schlüpft in Stretchhosen

Als Gladiator ließ sich Russell Crowe von Ridley Scott in eine Rüstung zwängen. Nun will der britische Regisseur seinem australischen Star für eine Neuverfilmung der Robin-Hood-Legende Stretchhosen verpassen.

Los Angeles - Wie das Filmblatt "Variety" berichtet, wird Scott die Regie von "Nottingham" übernehmen. Crowe hatte schon im Frühjahr seine Zusage gegeben, als Sheriff von Nottingham dem legendären Robin Hood vor der Kamera entgegen zu treten. Neben Scott waren anfangs auch die Regisseure Bryan Singer und Sam Raimi im Gespräch. Der Legende nach nahm der schurkische Sheriff dem bäuerlichen Robin Hood sein Land ab und machte ihn so zum Rächer.

In Hollywoods geplanter Version hat der Sheriff auch nette Seiten und Hood mehr Fehler. Zudem bändelt die Magd Marianne in einem Liebesdreieck mit beiden Männern an. "Nottingham" ist nach "Gladiator", "Ein gutes Jahr" und "American Gangster" die vierte Zusammenarbeit von Crowe und Scott. Die Dreharbeiten sind für Ende 2007 geplant, sobald Scott den CIA-Thriller "Body of Lies" mit Leonardo DiCaprio im Kasten hat. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben