"Der Baader Meinhof Komplex" : RAF-Drama "besonders wertvoll"

Das Terroristen-Drama "Der Baader Meinhof Komplex" kommt mit dem Prädikat "besonders wertvoll" in die Kinos. "Intelligentes Action-Kino mit wissenswertem Inhalt" urteilte die Filmbewertungsstelle Wiesbaden.

WiesbadenUli Edels Aufarbeitung des RAF-Terrors mit Moritz Bleibtreu als Andreas Baader und Martina Gedeck als Ulrike Meinhof wurde am Mittwoch von der Filmbewertungsstelle gewürdigt. "Der Film versucht, sowohl den Terroristen wie auch den Vertretern der Staatsgewalt gerecht zu werden, indem er beide Seiten mit einer ähnlich objektiven Distanz beschreibt", erklärte die Wiesbadener Jury. Aussehen, Ausstattung und Sprechweise der Figuren seien höchst stimmig und gewährten intensive Einblicke in Alltag und Denkweise der RAF-Terroristen. Die Atmosphäre sei kalt und beängstigend, die 150 Minuten seien voller Hochspannung. Die Verfilmung des Sachbuchs von Stefan Aust startet am 25. September.

"Besonders wertvoll" gab es ferner für Caroline Links Drama "Im Winter ein Jahr", für Maximilian Plettaus Boxer-Dokumentarfilm "Comeback", das Fantasy-Abenteuer "Hellboy 2: Die goldene Armee" von Guillermo del Toro sowie Jean-Pierre und Luc Dardennes Drama "Lornas Schweigen". (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar