DER FILM Tipp … : … von Christiane Peitz

Der Junge aus dem indischen Slum kriegt die Millionen und die schöne Frau, und das ist gut und richtig so. Toll, dass im Weltfinanzkrisenjahr ein globalpolitisch derart unmissverständlicher (und knallbonbonbunter) Hollywoodfilm den Oscar gewonnen hat. Noch toller an Danny Boyles Slumdog Millionär ist die Art, wie der Junge im TV-Millionenspiel abräumt. Er gewinnt nicht nur wegen seiner leidvollen Lebenserfahrungen, sondern weil er schlicht Glück hat. Glück statt Leistungsprinzip, wie wär’s damit mal bei uns?

(Noch in 21 Berliner Kinos)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben