DER FILM Tipp … : … von Christina Tilmann

Es gibt so Hörensagenfilme. Da kann die Kritik jubeln oder nicht, der Verleih trommeln oder nicht, ganz egal, für den Erfolg entscheidet, dass beim Osterfrühstück jemand begeistert davon erzählt, und schon sind vier Besucher mehr gewonnen. Es sind gar nicht mal Filmfilme, die so von der Mundpropaganda leben, sondern eher die Aliens im Cineastenland. Filmisch mag Thomas Grubes Dokumentatarfilm Trip to Asia über den fernöstlichen Konzertreisemarathon der Berliner Philharmoniker nicht sehr aufregend sein, auch wenn Chefdirigent Simon Rattle charismatisch wie immer auftritt. Aber wer für die Botschaft empfänglich ist, dass das Gefühl der Fremdheit in der Welt kein Unglück bedeuten muss, wenn es dafür das Geschenk der Musik gibt, wird diesen Film selig verlassen.

(Noch in sechs Berliner Kinos)

0 Kommentare

Neuester Kommentar