DER FILM Tipp… : …von Christina Tilmann

Was für ein Jugendtrauma Lisbeth Salander erlebt haben mag, darüber rätselten Millionen Leser von Stieg Larssons Millennium-Krimis. Nun hat ein Bekannter des 2004 verstorbenen Autors dem „Stern“ eröffnet, Larsson sei als Student Zeuge eines brutalen Verbrechens geworden. Ob sich aus dieser Erfahrung die Finsternis der Bücher erklärt? Verblendung, der erste Teil der Trilogie, ist nun von Niels Aden Oplev straff und spannend verfilmt worden. Und Noomi Rapace ist eine Lisbeth, wie sie im Buche steht.

Noch in 13 Berliner Kinos, OmU im Babylon Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben