DER FILM Tipp… : …von Gregor Dotzauer

Ein fernes Land vor langer Zeit. Das weiße Band erzählt „eine deutsche Kindergeschichte“ am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Was an ihr historisch ist – die dörfliche Enge, der freudlose Protestantismus und das Autoritäre einer Klassengesellschaft –, spiegelt aber zugleich die unendliche Gegenwart eines Schreckens, bei dem Gewalt Gewalt fortzeugt und selbst elterliche Liebe verhängnisvolle Züge annehmen kann. Michael Haneke untersucht, wie in einem Netz von Abhängigkeit und Schuld so etwas wie Unschuld möglich ist. (Noch in zehn Berliner Kinos)

0 Kommentare

Neuester Kommentar