DER FILM Tipp… : …von Martin Schwickert

Mit dramaturgischer und visueller Brillanz lässt Nic Balthazar in Ben X brutalen Schulalltag und Cyberspace ineinanderfließen. Wenn Ben durch die Straßen geht, stürzen die alltäglichen Eindrücke wie gegnerische Spielfiguren auf ihn ein. Das Videospiel wird zur perfekten Metapher für die Lebenswahrnehmung des autistischen Helden, der von seinen Mitschülern in den Selbstmord getrieben wird. Ein großartiger Jugendfilm: spannend, intelligent und sehr berührend.

Brotfabrik und Moviemento

0 Kommentare

Neuester Kommentar