Kino : DOKUMENTARFILM

Can’t Be Silent.

von

„Flüchtlinge sind keine Kriminelle. Flüchtlinge sind keine Mörder. Warum sind wir dann immer eingesperrt?“, singt Revelion. Der französische Reggaesong des Mannes von der Elfenbeinküste drückt aus, was viele Asylsuchende in Deutschland fühlen – auch die Protestierer am Oranienplatz: Ihre Unterkünfte wirken wie Gefängnisse. Die Residenzpflicht wird als große Einschränkung erlebt. Songwriter Heinz Ratz hat sich rund 80 Heime angesehen. Überall fragte er nach Musikern und fand so die Mitglieder des Projekts The Refugees. Mit seiner Band begleitete Ratz die Männer aus Dagestan, Afghanistan, Gambia und der Elfenbeinküste auf einer Tournee, die die Berliner Regisseurin Julia Oelkers in ihrem sehenswerten Film dokumentiert. Konzertaufnahmen wechseln mit Porträts der Flüchtlinge und ergeben ein beiläufiges Plädoyer für mehr Menschlichkeit im Asylsystem. Gut. Nadine Lange

D 2012, 86 Min., R: Julia Oelkers

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar