Dreharbeiten : Waltz und Kruger drehen mit Tarantino

Erst hieß es, Leonardo DiCaprio werde die Rolle des Oberschurken in Tarantinos Weltkriegsdrama "Inglorious Bastards" spielen. Jetzt darf der Österreicher Christoph Waltz den Bösen mimen. Auch die deutsche Schauspielerin Diane Kruger ist dabei, wenn Mitte Oktober die Dreharbeiten in Berlin beginnen.

Tarantino
Kult-Regisseur Quentin Tarantino dreht sein Nazi-Drama in Deutschland. -Foto: dpa

Los Angeles Der Österreicher Christoph Waltz steht demnächst für Kultregisseur Quentin Tarantino vor der Kamera. Der 51-Jährige wird neben Hollywoodstar Brad Pitt eine Hauptrolle in Tarantinos "Inglorious Bastards" spielen, wie das Branchenmagazin "Daily Variety" auf seiner Internetseite berichtete. Waltz wird demzufolge den fiesen Oberst Hans Landa verkörpern. Für die Rolle war zuvor angeblich Leonardo DiCaprio im Gespräch.

Tarantino besetzte auch die deutsche Schauspielerin Diane Kruger. "Ich bin sehr aufgeregt. Quentin hat gerade angerufen", sagte die 32-Jährige aus Algermissen bei Hildesheim der US-Zeitschrift "People" am Rande des Filmfestivals in Venedig. Sie werde einen deutschen Filmstar spielen. Gerüchten zufolge soll Tarantino zuvor Nastassja Kinski für die Rolle der Bridget von Hammersmark ins Auge gefasst haben. Kruger hatte bereits in Wolfgang Petersens "Troja" mit Pitt gedreht. Unter den Darstellern ist auch Komiker Mike Myers.

Die Dreharbeiten beginnen laut "Variety" am 13. Oktober in Berlin, im nächsten Sommer soll der Film in die Kinos kommen. "Inglorious Bastards" erzählt die Geschichte einer Gruppe jüdischer US-Soldaten, die durch brutale Attentate unter den Nazis im besetzten Frankreich Angst und Schrecken verbreiten sollen. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben