Dreharbeiten : Winslet ersetzt Kidman

In der Verfilmung des Romans "Der Vorleser" sollte Hollywood-Star Nicole Kidman eine ehemalige KZ-Aufseherin spielen - dann kam die Schwangerschaft dazwischen. Aber auch Kate Winslet passt wunderbar, findet Autor Bernhard Schlink.

Winslet
Kate Winslet gibt eine KZ-Wächterin. -Foto: dpa

BerlinHollywood-Star Nicole Kidman (40) ist schwanger und hat als Hauptdarstellerin für die Verfilmung des Schlink-Bestsellers "Der Vorleser" in Potsdam-Babelsberg abgesagt. Nach Informationen der "Berliner Morgenpost" soll nun die britische Schauspielerin Kate Winslet ("Titanic") die Rolle übernehmen. Die Zeitung gab keine näheren Quellenangaben. "Kate Winslet passt wunderbar", zitiert das Blatt jedoch den Schriftsteller Schlink. Das Filmstudio Babelsberg wollte sich nicht zu einer eventuellen Neubesetzung der von Kidman abgesagten Rolle äußern.

Die australische Oscar-Preisträgerin Kidman sollte eigentlich Ende Januar erstmals für den "Vorleser" vor der Kamera stehen. Erste Szenen für den Film wurden bereits in Berlin und Görlitz gedreht. Kidman sollte in dem Film neben dem britischen Star Ralph Fiennes ("Der englische Patient") die weibliche Hauptrolle spielen. Auch die deutschsprachigen Schauspieler Bruno Ganz, David Kross und Hannah Herzsprung gehören zur Besetzung der internationalen Produktion.

Kidman brauchte guten Grund

Kidmans Sprecherin sagte über die Absage: "Nach meinen Informationen musste sie sich zurückziehen, und sie musste natürlich einen Grund angeben, und deshalb bestätigt sie jetzt, dass sie schwanger ist."

In seinem 1995 erschienenen Roman "Der Vorleser" verbindet der deutsche Autor Schlink eine Auseinandersetzung mit der Nazi-Zeit und den Tätern mit einer tragischen Liebesgeschichte. Kidman sollte eine ehemalige KZ-Aufseherin spielen, die niemals Lesen gelernt hat. Der Protagonist des Romans hatte als Jugendlicher eine seltsame Liebesaffäre mit dieser Frau, die er später als Jurastudent vor Gericht wiedertrifft. (mpr/dpa) 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben