Film : Javier Bardem lehnt Hauptrolle ab

Oscar-Gewinner Javier Bardem hat vorerst die Nase voll von der Filmerei. Der Schauspieler will eine längere Drehpause einlegen. Der Grund: Erschöpfung. Dafür sagt er ganz konsequent auch mal eine Hauptrolle ab.

210673_0_e34cc49d
Will sich vom Filmgeschäft ausruhen: Javier Bardem. -Foto:dpa

Los AngelesDer Spanier Javier Bardem (39), der die Titelrolle in dem Filmmusical "Nine" übernehmen sollte, ist von dem Projekt abgesprungen. Wie das Filmblatt „Variety“ berichtete, begründete der Schauspieler den Rückzug mit Erschöpfung. Er wolle eine längere Drehpause einlegen, hieß es.

Im vergangenen Sommer hatte Bardem "Chicago"-Regisseur Rob Marshall zugesagt, in der Filmadaption des Broadway-Musicals "Nine" die Rolle des umschwärmten Filmemachers Guido Contini zu spielen. Wegen des Streiks der Drehbuchautoren im Herbst hatte sich der Drehbeginn verzögert.

Im Februar gewann Bardem den Oscar als bester Nebendarsteller in dem Thriller „No Country For Old Men". Bardems Freundin, die spanische Schauspielerin Penelope Cruz, spielt in "Nine" mit. Auch die französische Oscar-Gewinnerin Marion Cotillard ("La Vie en Rose") und Sophia Loren haben zugesagt. "Variety" zufolge sind Nicole Kidman und Julie Dench für weitere Rollen im Gespräch. Über den Drehbeginn wurde noch nichts bekannt. (sgo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar