Filmfest in Rom : Afghane gewinnt "Goldenen Marc Aurel"

Zum Abschluss des römischen Filmfestes wurde der afghanische Streifen "Opium War" ausgezeichnet. Zuvor wurde Filmdiva Gina Lollobrigida für ihr Lebenswerk geehrt.

Siddiq Barmak
Siddiq Barmak gewinnt den "Goldenen Marc Aurel". -Foto: dpa

RomZwei engagierte Streifen sind am Freitagabend zu den Gewinnern des dritten römischen Filmfests erklärt worden. Der Film "Resolution 819" des Italieners Giacomo Battiato über die Massaker von Srebrenica im Juli 1995 erhielt am Freitagabend den "Goldenen Marc Aurel" des Publikums, berichteten italienische Medien. Den "Goldenen Marc Aurel" der Juroren erhielt der Film "Opium War" des afghanischen Regisseurs Siddiq Barmak - eine Fantasy-Metapher über die Realität im kriegsgeschüttelten Afghanistan.

Den Preis für die beste Schauspielerin vergab die fünfköpfige, internationale Jury an die Italienerin Donatella Finocchiaro für ihre Rolle als korrupte Mafia-Braut in der italienischen Produktion "Galantuomini". Zum besten Schauspieler wurde der ukrainische Star Bohdan Stupka gekürt für seine Leistung in dem polnisch-ukrainischen Werk "Serce na Dloni" (Ein warmes Herz) von Krzysztof Zanussi.

Lollobrigida wird geehrt

Am Mittag hatte Rom bereits die 81-jährige Gina Lollobrigida mit einem "Acting Award" für ihr Lebenswerk geehrt. "Ich bin zutiefst bewegt über diese Auszeichnung, die mir von der Stadt verliehen wird, in der meine Karriere begann", erklärte die Filmdiva nach der Zeremonie. Im vergangenen Jahr hatte die italienische Schauspielerin Sophia Loren den Preis erhalten.

Das diesjährige Festival hatte mit Änderungen und Zweifeln begonnen: Der Wettbewerb sollte mehr im Mittelpunkt stehen, der Event mehr "Festival" sein, weniger Publikumsfest. Außerdem hatte sich der neue Bürgermeister von Rom, Gianni Alemanno, zur Kritik von vielen für "mehr Italien und weniger Hollywood" eingesetzt. Die Besucherzahlen gingen im Vergleich zum Vorjahr zurück, Beobachter und Filmkritiker zogen eine eher negative Bilanz. (leu/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben