Filmfest München : "Moving Pictures" siegt

Eine Dokumentation über eine Inselkette vor Schottland gewinnt den Doku-Wettbewerb auf dem Münchner Filmfest.

Hebriden
Die Äußeren Hebriden: Eine Dokumentation über die schottische Inselgruppe gewann den Filmpreis. -Foto: ddp

München Der Dokumentarfilmer Ralf Bücheler ist für seinen Film "Moving Pictures" mit dem ersten Preis des Doku-Wettbewerbs 2007 des Bayerischen Rundfunks (BR) und des Filmhändlers Telepool ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wurde im Rahmen des Münchner Filmfestes vergeben, teilte der BR mit.

Für den Gewinner gibt es zudem ein Finanzierungsangebot von bis zu 240.000 Euro für ein neues Projekt. Büchelers Film setzt sich mit der Lebenswirklichkeit auf den Äußeren Hebriden, einer Inselkette an der Westküste von Schottland, auseinander. Der zweite Preis in Höhe von 3000 Euro ging an Jens Wenkel, als Drittplatzierter erhielt Erik Winker 2000 Euro. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben